Bioabfall

Unter Bioabfall (auch Biomüll genannt) werden organische (pflanzliche und tierische) Abfälle aus privaten Haushalten und Gärten verstanden, die durch Mikroorganismen, Bodenlebewesen und Enzyme abgebaut werden können.
Organische Abfälle machen rund ein Drittel des anfallenden Hausmülls aus. Sie können in modernen Kompostieranlagen oder im eigenen Garten zu wertvollem Kompost verarbeitet werden. Neben Gartenabfällen, wie Rasenschnitt, Laub und verblühten Blumen gehören nur biologisch abbaubare Abfälle, wie Obst- und Gemüsereste, einschließlich Kaffeesatz samt Filter, Teebeutel, Essensreste, Knochen, Eierschalen, verdorbene Lebensmittel in den Biomüll. Tierische Lebensmittel, wie Wurst, Fleisch und Fisch dürfen in einigen Kommunen ebenfalls in den Biomüll gegeben werden. Plastik und Verpackungen gehören dagegen nicht in den Biomüll.

Seit 1990 hat sich die Erfassung von Bioabfällen in den Kommunen fast flächendeckend durchgesetzt. Bioabfälle werden biologisch durch Kompostierung oder Vergärung behandelt. Die Folgeprodukte Kompost und Gärgut, werden im Garten- und Landschaftsbau sowie der Landwirtschaft eingesetzt.
Das Gärgut und der Kompost müssen dabei die strengen hygienischen und physikalisch-chemischen Anforderungen der Bioabfallverordnung erfüllen.

Im Rahmen der Bioabfallverordnung (BioAbfV) untersuchen wir die Qualität Ihrer Kompostproben.

Leistungsverzeichnis Boden:

Im Rahmen der Bioabfallverordnung (BioAbfV) untersuchen wir die Qualität Ihrer Kompostproben.

Leistungsverzeichnis Bioabfall:

Untersuchungsbereich 3.2:Schwermetalle
Blei, Cadmium, Chrom, Kupfer, Nickel, Quecksilber, Zink
Untersuchungsbereich 3.3:Physikalische. Parameter,
pH-Wert, Salzgehalt, Glühverlust, Trockenrückstand, Trockenrohdichte, Fremdstoffgehalt,
Steingehalt
Untersuchungsbereich 3.4:Seuchenhygiene
Salmonellen
Untersuchungsbereich 3.5:Phytohygiene
Keimfähige Samen und austriebfähige Pflanzenteile
Untersuchungsbereich RAL 4:N, P, K, Mg (gesamt), NH4-N, N03-N, P, K, Mg (löslich), Pflanzenverträglichkeit,
basisch wirksame Stoffe, Rottegrad, Wassergehalt, Rohdichte
Untersuchungsbereich RAL 4a:Verunreinigungsgrad
Flächensumme der Fremdstoffe


Die Untersuchungen erfolgen nach den Vorgaben der Bundesgütegemeinschaft Kompost (BGK).

Unser Labor ist eingetragenes Prüflabor der Bundesgütegemeinschaft.

Die Auswertungen der Proben erfolgt nach RAL bzw. mittels der Software ZASLAB.