Erhebung von Hygienestatus und Kontrolle von Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen

Wir bieten als Hilfe bei den Umsetzungen der Lebensmittelhygiene-Verordnung Hygienekontrollen im Rahmen Ihres HACCP- Konzepts an. Basierend auf den entsprechenden DIN - Vorschriften untersuchen wir die Oberflächen in lebensmittelverarbeitenden Betrieben bzw. werten Ihre Eigenkontrollen aus.

Bezeichnung Methode
Quantitatives Tupferverfahren DIN 10113-1
Semiquantitatives Tupferverfahren DIN 10113-2
Semiquantitatives Verfahren mit nährboden- beschichteten Entnahmevorrichtungen (Abklatschverfahren mit RODAC- Platten oder Dip- Slides / Paddels) DIN 10113-3

Kontrolle von Sterilisationsvorgängen

Nach dem Infektionsschutzgesetz, dem Gesetz über Medizinprodukte, der Medizinprodukte Betreiberverordnung und einschlägigen Empfehlungen des Robert Koch Instituts müssen Sterilisationsvorgänge in Arzt- und Zahnarztpraxen regelmäßig kontrolliert werden. Diese Kontrollpflicht trifft auch auf Tattoo-Studios, Piercing-Studios sowie auf medizinische Fußpflegepraxen zu, welche Medizinprodukte selbst in hauseigenen Sterilisatoren aufbereiten.

Wir bieten Ihnen die Kontrolle der Wirksamkeit Ihrer Sterilisatoren mittels chemischer und biologischer Indikatoren an. Im Besonderen können Sie über uns Bioindikatoren oder Sporentests beziehen.

Wir bieten Ihnen außerdem einen kostenlosen Erinnerungs- bzw. Testservice für die Sporentests an. Sie geben uns die von Ihnen gewünschten Untersuchungsintervalle vor und wir erinnern Sie an diesem Termin an die fällige Untersuchung oder wir schicken Ihnen unaufgefordert die entsprechenden Testpakete zu.

Außerdem helfen wir Ihnen auch weiter wenn auffällige Befunde auftreten. Beratung und eine kostenlose Nachuntersuchung gehört ebenfalls zu dem von uns angebotenen Service.

Haben Sie Thermodesinfektoren oder Steckbecken, welche Sie mit Testkörpern mit einer Prüfanschmutzung untersuchen lassen möchten? Auch hier können wir Ihnen weiterhelfen. Die Kontrollen werten wir für Sie entweder qualitativ oder quantitativ aus.

Interessante Links:

Robert- Koch - Institut: Empfehlung -Infektionsprävention in der Zahnheilkunde

Empfehlung „Anforderung an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“

Rahmen-Hygieneplan für Einrichtungen und Gewerbe, bei denen durch Tätigkeiten am Menschen durch Blut Krankheitserreger übertragen werden können (Piercing- und Tätowierungs-, Kosmetik- und Fußpflege-Einrichtungen)